Allerlei Wort / mal mit & mal ohne Reim
Märchen, Gedichte und andere Geschichten

Hier findet ihr aktuelle Bilder und Neuigkeiten
von mir und meiner Familie.
         

             















  Wir fahren nicht nur sehr gerne
Fahrrad, sondern schauen uns die Gegend auch
gerne zu Fuß an.Und zwar ohne vorherige größere
Anfahrten mit dem Auto. Wir erwandern einfach
unsere Umgebung.  
Es ist erstaunlich, wie viele Ecken wir gar
nicht kennen. Und wie schön es hier ist.
Und das nicht nur im Sommer.                
                                       
Manchmal geht`s allerdings nicht ohne das
Auto. Aber das lohnt sich dann auch!

 

















 

















 



Wir machen auch gern in Familie,
doch das klappt leider nicht so oft.
Aber wir haben ja noch unsere
beiden Katzen...





Es gibt auch ein richtiges Buch von mir!!!


Na ja, eigentlich ist es mehr ein Büchlein.
Ein Märchen für ältere Kinder, junggebliebene
Erwachsene und Träumer.
Es heißt:
Regenbogenwelt       
und ist im Paramon-Verlag erschienen
ISBN 978-3-03830-050-2



               


Ein alter Spiegel und der Magicus Speculum bringen
Sami in die Regenbogenwelt, das Paradies für Tiere
nach ihrem Erdendasein.  Für einige von ihnen war
es die Hölle, wie für Henne 3003 und Jerome, den
Kampfstier. Dennoch vermitteln sie Sami die
Bedeutung von Achtung, Vertrauen und Liebe.


                      
 
 


Für `ne Sekunde Sommer...?

Hoffentlich nicht, sondern für Wochen. Welch ein Traum wäre das!
Laut Kalender beginnt der Sommer ja erst im Juni, doch der Mai ignoriert das
in diesem Jahr ganz einfach.



Die Strandkörbe haben ihr Winterquartier verlassen, warten auf sonnenhungrige
Urlauber und Einheimische. Nur das Ostseewasser steht noch auf
Frühlingsbetrieb. Da wagen sich nur ganz Mutige hinein.

    

Der blaue Himmel konkuriert mit dem Gelb der Rapsfelder, immer mehr
farbige Tupfer schmücken das Grün.
Das Leben spielt sich vielfach im Freien ab, warme Abende verbringt man auf dem Balkon oder 
auf der Terrasse.
Das Geräusch der Rasenmäher durchdringt die wochenendliche Ruhe. Überhaupt, der Garten!
Der fordert jetzt so manches Mal seinen Besitzer. Doch er gibt uns uns auch
jede Menge zurück.

  

Nicht nur Früchte und Gemüse, wenn wir denn so was gepflanzt haben, sondern
auch Momente der Besinnung. Wie schön kann es sein, einfach nur
vor sich hin zu träumen, die Wärme des Sommers auf der Haut zu spüren,
dem Summen der Bienen lauschen und die Gedanken einfach mal laufen lassen.



Ich wünsche uns einen wunderschönen Sommer!
 
 





Neues von Pauli



Pauli ist nun seit fast drei Jahren bei uns. Klein ist er auch nicht mehr.
Ein richtig großer Kater ist er geworden. Stolze 5kg bringt er inzwischen
auf die Waage.

 

Der Garten gehört ihm, mit all den herrlichen Verstecken, den Bäumen,
auf die Kater klettern kann, und mit dem Holzstapel
auf dem sich so herrlich die Sonne genießen lässt.



Auch für Blumen hat er scheinbar etwas übrig.
Das Verhältnis zu unserer alten Katze Leni ist immer noch nicht
besonders innig. Pauli ist ihr einfach zu wild und sie reagiert
auf seine Annäherungsversuche ziemlich kratzbürstig.

   

Der rumänische Rabauke versucht es aber immer wieder. Er würde so gerne
mit Leni spielen. Doch mit ihren 15 Jahren möchte Leni wohl
einfach ihre Ruhe haben.